Menschen

Wer steckt hinter Wertemanufaktur?

Edith Fojtik by Fotograf Klaus Prokop

News-Pionierin hier ist Edith Fojtik. Die wissbegierige und kreative Allrounderin – ihr Netzwerk reicht in unterschiedlichste Institutionen, Organisationen, Kulturen, Generationen und Regionen – ist seit 1984 in der österreichischen Kommunikationsbranche tätig. Als Mitglied des Public Relations Verband Austria arbeitet sie im Arbeitskreis PR & Coaching mit – das Thema 2014 war die professionelle Abgrenzung zwischen den Berufsbildern Coach und PR-BeraterIn. Sie mag Menschen mit gescheitem Humor – so lernt sie selbst die hohe Kunst des Scheiterns (Clownerie) -, die Schönheit unserer Sprache und unaufgeregte Kommunikation.

Wie alles kam

Nach 5-jähriger Station als Creativdirektorin und Prokuristin einer Wiener Werbeagentur (u.a. Baumax, Wein-Marketing) reichte ihr der damalige Yuppie-Hype bereits 1989 und sie wechselte als Werbe-Verantwortliche zum WWF Österreich mit damals 19 (!) Mitarbeiterinnen, einige von ihnen durchaus noch in herzigen Birkenstock-Sandalen ;-).

Au Anteilschein_WWF Kampagen Natur Freikaufen 2Gemeinsam mit WWF-CEO Karl Wagner, WWF-Präsidenten Gustav Harmer, Agentur Headquarter unter Jost Strnad und vielen, vielen Engagierten – denn es waren InitiatorInnen aus den unterschiedlichsten demografischen und sozialen Schichten notwendig – professionalisierte sie die Spenden-Kampagne “Natur freikaufen”die Mutter aller späteren Fundraising-Kampagnen in Österreich. Der Freikauf der Hainburger & Regelsbrunner Au wurde auch durch die erste ORF-Spenden-Show ermöglicht. So entstand der Donau Nationalpark. Der Begriff Sustainability wurde erstmals vom WWF nach Österreich geholt – Nachhaltigkeit samt Feigenblättern ward ins Leben gerufen.

Fojtik professionalisierte Fundraising-Maßnahmen und Corporate Partnerships des WWF in Österreich von 1989 bis 1997, war für internationale Moratorien sowie Events wie den Panda-Tennis-Cup/CA-Tennis-Trophy mit Horst Skoff und die Vöslauer-Kooperation mitWWF_NP Donauauen_Countdown läuft_FeliceHannerlEdithUlliGüntherStefanLötschMarkusNBirgitKathi Hundertwasser-Sujet auf den Gastronomieflaschen verantwortlich.

Letztendlich etablierte sie 1996 mit “Tour Natur” ein österreichisches Image-, Sport- und Fundraising-Projekt für den WWF in insgesamt 80 österreichischen Gemeinden.

Nach kurzfristigstem Etatstopp und gleichzeitigem Wechsel der WWF Geschäftsführung war es 1997 höchst an der Zeit, sich weiterzuentwickeln.

Mit der Gründung der Fojtik Werbeagentur im gleichen Jahr etablierte sich eine der ersten Kommunikationsagenturen mit Fokus auf gesellschafts- sowie werteorientierte Kommunikation – lange bevor der Begriff öffentliche Aufmerksamkeit erhielt.

Ihre KollegInnen und sie setzen sich z.T. unentgeltlich und ehrenamtlich für in ihren Augen wichtige Projekte ein.

Mit Managing-Partner Oliver Gruber-Lavin stößt 2015 zudem ein profunder Kenner der politischen Landschaft in Österreich zum Team.

 

Teilen

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen