Engagement aus Männer-Herzen: Raus aus dem Abseits – unterstützt vom SK RAPID

NZAUK_Logo_2013 positiv 72dpi rgbAm 12.Juli 2013 um 18.30 Uhr spielt RAPID im Hanappi-Stadion gegen Paris St.Germain – auch zu Gunsten von „NEIN zu KRANK und ARM“. Denn RAPID ist eine Lebenshaltung. Und vor allem um Haltung geht es in der Initiative von Univ.Prof. Dr. Siegfried Meryn. Gesundheit wird derzeit für weite Teile unserer Gesellschaft zum Privileg – das darf nicht sein. Initiator Meryn freut sich umso mehr über die Rückenstärkung der Kult-Kicker.

Rapid vs. PSG_12072013

Wien, 04.Juli 2013. Der SK Rapid ist vor 114 Jahren aus dem „1.Wiener Arbeiter Fußballklub“ entstanden und in über 200 Rapid-Fanclubs in ganz Österreich vertreten. Dieser 12.Mann – die Fans, das Publikum – ist seit jeher eines der bedeutendsten Merkmale des SK RAPID. Die Spieler des traditionsreichsten und populärsten Sportklubs des Landes nehmen Anteil an den Veränderungen unserer Gesellschaft und stellen sich hinter Schwächere unseres Systems.

Die „Rapidviertelstunde gegen KRANK und ARM“ dauert von 2013 bis 2014

Strauss trägt neues RAPIDHeimtrikot_2013Der gesamte Verein inklusive Kader, Mannschaft und Management klatscht daher von 2013 bis 2014 eine „Rapidviertelstunde gegen KRANK und ARM“ ein. Von Matches, Benefiz-Events über Autogramm-Stunden prominenter Spieler bis zum RAPID-Lauf spannt sich der Bogen der grün-weißen Unterstützung. Gerade die Rapid-Spieler wissen sehr gut, wie schnell sich Erfolg oder ein Leben ändern kann und wie schwer es ist, beim Aufstehen keine Gemeinschaft zu haben. Der SK RAPID legt seit jeher großen Wert auf die eigene Nachwuchsarbeit – daher das Engagement aus Männer-Herzen für „NEIN zu KRANK und ARM“.

Startpfiff ist das Match gegen Paris St.Germain am Freitag, den 12.Juli 2013 ab 18.30 Uhr im Wiener Hanappi-Stadion. Einige wenige Sponsor-Karten inkl. VIP-Lounge zugunsten „NEIN zu KRANK und ARM“ sind noch bei office@neinzukrankundarm.org erhältlich.

Diese Presseaussendung wird durch den Soforthilfefonds- und Advocacy-Partner Wiener Städtische unterstützt.

Spendenkonto RLBNÖ-Wien AG – Kontonr.:11.055.555 – BLZ: 32000

Pressekontakte – bitte Copyrights/Bildrechte beachten
Jasna Sonne, NKA/Fundraising/ Advocacy; j.sonne@neinzukrankundarm.org, 0664/505 0934
Edith Fojtik, NKA/Kommunikation/ Presse; edith.fojtik@gmail.com 0664/5 345 823
Peter Klinglmüller, RAPID/Head of Communications; klinglmueller@skrapid.com, 0699/ 17274360